23.11.2020 - Coaching: Digitalisierung, Smart Metering, Stadtwerke und Ideation

Der Climathon geht mit den Themen Digitalisierung, Smart Metering, Stadtwerke und Ideation in die zweite Runde! Heute stehen Fachvorträge zum Thema Digitalisierung im Energiebereich im Fokus.

Für die erste Coaching Session stehen insgesamt drei Fachvorträge auf dem Programm. Das heutige Thema: Digitalisierung im Energiebereich. In seinem Vortrag über die Grundlagen der Digitalisierung im Energiebereich und digitale Geschäftsmodelle macht Maximilian Irlbeck, Leiter der ZD.B Themenplattform Digitalisierung im Energiebereich bei der Bayern Innovativ GmbH, zunächst auf den Rückstand im Bereich Digitalisierung aufmerksam. Maximilian Irlbeck ist sich sicher: „Die Wichtigkeit der Digitalisierung im Energiebereich wurde unterschätzt, man hat sich zu spät mit dem Thema beschäftigt.“ Doch warum ist die Digitalisierung im Energiebereich so wichtig? Als Antwort werden vier zentrale Gründe aufgeführt: Nachhaltigkeit, Flexibilisierung, Elektrifizierung und Sektorenkopplung. Das Ziel ist klar: Ein vernetztes, erneuerbares Energiesystem.

Im folgenden Vortrag berichtet Marilen Ronczka, Power Plus Communications AG, über das Smart Meter Gateway als Multitool für die digitale Energiewende. Zuletzt gibt Dr.-Ing. Florian Samweber, Stadtwerken Augsburg, Einblicke in die Grundlagen der Digitalisierung und die vorhandenen Daten bei einem Stadtwerk. „Was ist eigentlich Digitalisierung?“, fragt Dr. Samweber die Teilnehmer. Zur Beantwortung der Frage führt er eine Annäherung in vier Schritten auf: Unterscheidung in der Digitalisierung, Daten eines Stadtwerks, Erhebung von Daten und Einsatzgebiete digitaler Prozesse.

Anschließend leitet Daniel Barth auf die Teamarbeit über. Mithilfe einer Kurzpräsentation über die systematische Kreativität möchte er die einzelnen Gruppen in ihrer Ideenfindung unterstützen. „Nicht jede verrückte Idee ist automatisch Unsinn, vielleicht kann man den Gedanken als Sprungbrett benutzen“, mit diesem Satz beendet Herr Barth seinen Vortrag und eröffnet die Breakout Sessions, in welchen die Teams anschließend weiter aktiv an ihren Ideen arbeiten.