Skip to content

Die Veranstalter

Bayern Innovativ
Bayerische Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH
Am Tullnaupark 8
90402 Nürnberg

Forschungsstelle für Energiewirtschaft e. V.
Am Blütenanger 71
80995 München

Was macht Bayern Innovativ?

Bayern Innovativ steht für Wissensmanagement, sowie Beschleunigung von Innovationen und gibt die richtigen Impulse. Unsere Vision ist ein Bayern, in dem jede tragfähige Idee und Technologie zur Innovation wird.

Wir machen Innovation möglich

Innovationen sind die Basis für den Erfolg. Dies gilt im globalen Marktgeschehen ebenso wie in kleinen und regionalen Wertschöpfungsketten. Nur wer seiner Konkurrenz immer wieder den entscheidenden Schritt voraus ist, kann auf Dauer bestehen. Der Freistaat Bayern hat dies frühzeitig erkannt und die bestmöglichen Rahmenbedingungen für ein innovationsfreundliches Klima geschaffen.

Bayern Innovativ – die 1995 gemeinsam durch Vertretende der bayerischen Politik, der Wirtschaft und der Wissenschaft etablierte „Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH“– ist ein wichtiger Bestandteil der Innovationspolitik Bayerns. Wir geben seit über 25 Jahren Innovationsimpulse. Dabei haben wir insbesondere kleine und mittlere Unternehmen im Blick, da ihnen oft die Ressourcen für ein aufwändiges Innovationsmanagement fehlen. Ihnen ermöglichen wir mit passgenauen Innovationsdienstleistungen, ihre Ideen schneller erfolgreich umzusetzen.

ZD.B-Themenplattform Digitalisierung im Energiebereich

Digitalisierung in der Energiewende und Transformation der Energiesysteme

Die Themenplattform Energie des Zentrum Digitalisierung.Bayern bei Bayern Innovativ beschäftigt sich mit der Gestaltung der Digitalisierung in der Energiewende und der Transformation der Energiesysteme, u.a. in der Beherrschung von Netzengpässen und dem effizienten Ausbau von Netzen, der regionalen Nutzung von Flexibilität, bei Energieeffizienz, der Sektorenkopplung, der Integration Erneuerbarer Energien und der Mobilitäts- und Wärmewende. 

Die Ziele der Aktivitäten der Themenplattform sind die Vermittlung von Kompetenz in digitalen Schlüsseltechnologien (u.a. Blockchain, Smart Data, Vernetzte Quartiere), die Gestaltung der regionalen Energiezukunft, die Stärkung von digitalen Innovationen im Energiebereich und die Schaffung von zukunftsfähigen Rahmenbedingungen und vernetzten Ökosystemen über Branchen und Sektoren hinweg, so dass die digitale Energiewende zu einem Erfolg für Bayern gemacht werden kann. 

 
Mehr

Was macht die FfE?

Seit mehr als 70 Jahren bearbeitet die Forschungsstelle für Energiewirtschaft unabhängig und energieneutral relevante energietechnische und energiewirtschaftliche Themen.

 

Eine starke Energieforschung ist unverzichtbare Voraussetzung für eine erfolgreiche Energiewende!

Die Forschungsergebnisse basieren auf wissenschaftlich fundierten Analysemethoden mit technischen, ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Kriterien. Die Neutralität unserer Arbeit gewährleisten wir durch inhaltliche Breite unserer Projekte und Diversität der Projektpartner.
Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Digitalisierung des Energiesystems sowie die zunehmende Vernetzung der Strom-, Gas, und Wärmeinfrastrukturen unter Beachtung von Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit, Umweltverträglichkeit und Akzeptanz sind wesentliche Herausforderungen.

Angesichts der vielfältigen Fragenstellungen – von Ressourcen-Verknappung bis Klimawandel – ist die technologiebasierte Energiesystemanalyse der FfE ausgehend von der Nachfrage an Energiedienstleistungen und der Energie-Anwendung wichtiger denn je, um eine tragfähige, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung sichern zu können.

Einen ebenso hohen Stellenwert hat die hochqualifizierte Aus- und Weiterbildung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an der FfE und damit die Steigerung von Fachwissen und methodischer Kompetenz im Energiesektor. Seit ihrer Gründung hat die FfE rund 350 wissenschaftliche Mitarbeiter*innen nachuniversitär weitergebildet. Jedes Jahr werden zudem im Schnitt etwa 20 studentische Abschlussarbeiten und drei Promotionen betreut.

Für das Gelingen der Energiewende ist noch viel zu tun und der Bedarf an Experten für eine unabhängige und interdisziplinäre Energieforschung wird weiter steigen.

Wir freuen uns auf viele neue wissenschaftliche Herausforderungen an den Schnittstellen zwischen Technik, Ökologie, Ökonomie und Gesellschaft!

Mehr

Geleitwort des Veranstalters

"Die Energiewende ist eines der größten IT- und Innovationsprojekte unserer Zeit:
Eine Disruption weit über die Energiewirtschaft hinaus, für die wir Mut, Kompetenz, Schnelligkeit und Kreativität benötigen.

Ich bin überzeugt: Erfolgreicher Klimaschutz gelingt nur mit Digitalisierung.
Ich lade Sie daher ein, dabei zu sein, wenn wir am 26. Oktober zeigen:
Energie ist digital!"


WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner